Informationen aus und für die Südstadt Karlsruhe

RUDI – Mai 2017

In der aktuellen RUDI-Ausgabe berichten wir vom Radfahr- und Wandertag am 1. Mai, der trotz durchwachsenem Wetter einige Besucher anlocken konnte und zu dessen Abschluss drei neue Ehrenmitglieder ernannt wurden.

Außerdem:

  • berichten wir von der offiziellen Übergabe der Petition zur Wasserwerkbrücke an die Verantwortlichen der Stadt am 4.5.
  • viele weitere Einladungen und Termine zu diversen Veranstaltungen

und wie immer vieles aus der Vereins- und Gemeindearbeit der Südstadt!

Bitte beachten Sie auch die Anzeigen der Gewerbetreibenden in der Südstadt!

Zum Lesen bitte anklicken: rudi_2017_05

Glückliche Gewinnerin

 

Das von der Firma Zweirad Eicker zum Rad- und Wandertag P1000183-Kam 1. Mai zur Verlosung freigegebene Fahrrad konnte der glücklichen Gewinnerin übergeben werden.P1000178-K
Am letzten Tag im Mai trafen sich Gewinnerin, Mitstifter und BGS-Vorsitzende vor den Geschäftsräumen in der Pulverhausstraße 36. Tobias Eicker und unsere Vorsitzende Martina Hillesheimer gratulierten Helena Baltrock  und wünschten allzeit gute, vor allem aber unfallfreie Fahrt.

Bei einer kleinen Probefahrt konnte die Gewinnerin erste Vorzüge des neuen Fahrrades kennen lernen. WV

 

Radfahr- und Wandertag am 1. Mai

In diesem Jahr konnte er wieder stattfinden!! Der Radfahr- und Wandertag der Bürger-Gesellschaft der Südstadt!! Die Temperaturen waren zwar morgens um 7 Uhr nicht gerade sommerlich und es gab auch reichlich Wolken am Himmel als sich der Vorstand der Bürger-Gesellschaft der Südstadt mit seinen Helferinnen und Helfern im Oberwald zum Aufbau traf. Zelt des KJH SüdstadtDer Wetterbericht hatte „im Wesentlichen trocken“ gemeldet und wir hatten „Wettergottvertrauen“.

Der uns zur Verfügung stehende Platz war diesmal deutlich kleiner, da das Gebiet für den zu schützenden Heldbock eingezäunt ist. Zentral wurde das uns vom Kinder- und Jugendtreff der Südstadt zur Verfügung gestellte runde Zelt aufgebaut, das in diesem Jahr das alte Indianerzelt ersetzte.Radfahr- und Wandertag der BGS 2 Mit seinem bunten Dach war es wunderschön anzusehen. Bald standen auch der Getränke- und Grillstand sowie die Kaffee- und Kucheninsel mit den zahlreich gespendeten Kuchen, die dann auch bald die ersten Besucher mit Kaffeeduft anlockte. Angenehmerweise trug die Verkleinerung des Platzes zu größerem Miteinander bei.

Zweirad Eicker

Welche Hilfe brauchst Du zum Fahrrad?

Die Firma Zweirad Eicker war wieder mit ihrer Fahrrad- Ersten-Hilfe-Station sowie mit Rat und Tat vertreten und hatte abermals ein Fahrrad zur Verlosung zur Verfügung gestellt. Den ganzen Tag über wurden zahlreiche Lose ausgefüllt und der großen gelben Box anvertraut.

Ab dem späteren Vormittag kamen dann auch kontinuierlich die durstigen und hungrigen Gäste und stärkten sich mit Steak und Würstchen, alkoholischen und nicht alkoholischen Getränken.

Kurz nach 17 Uhr wurde das Glückslos des Fahrrads mittels einer „Glücksfee“ ermittelt. Die Gewinnerin des Rades war leider nicht mehr anwesend und ist inzwischen schriftlich benachrichtigt worden.

 

Radfahr- und Wandertag der BGS 3Blick in Richtung Tierpark

Zum Abschluss ging es an den unvermeidlichen Abbau, der Dank zahlreicher Helfer zügig und in bester Stimmung bewältigt werden konnte. Nur ganz zum Schluss gab es dann einen ordentlichen Regenschauer, der uns aber die Freude an dem gelungenen Tag nicht nehmen konnte.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen Gästen, die uns im Oberwald besucht und damit diesen Tag zu einem echten Festtag gemacht haben. Und die uns auch in diesem Jahr wieder einen sehr sauberen Festplatz hinterlassen haben.

Einen ganz besonders herzlichen Dank an alle Helfer und Kuchenspender!

Marlies Pirlich

RUDI – Mai 2015

Im aktuellen RUDI lesen Sie einen Rückblick auf den ins „Wasser gefallenen“ Radfahr- & Wandertag vom 01. Mai 2015.
Lesen Sie außerdem:

  • Clara Immerwahr – ein literarisches Portrait
  • eine Programmübersicht zum Bürgerfest Citypark am 06. Juni 2015
  • und wie immer vieles aus der Vereinsarbeit der Südstadt!

Zum Lesen bitte auf das Vorschaubild klicken:

RUDI - Mai 2015

RUDI – Mai 2015

1. Mai: (Radfahr- und Wandertag) Regen-Tag

Ein Drama in drei Akten

1. Akt (Plart/Zelt)

[MH] Noch vor dem Beginn der detaillierten Planungen für den 34. Radfahr- und Wandertag erreichen den Vorstand der BGS zwei Hiobsbotschaften: Das Affenplätzle ist komplett umgebaut und bietet kaum noch genug Platz für unser Fest, zudem ist der Boden durch die Baumfällung und die Rodung dreier großer Wurzelstöcke alles andere als begehbar. Die andere betrifft das Indianerzelt, fast das Wahrzeichen dieses Festes: wie schon im Vorjahr befürchtet, ist die Plane rissig und nicht mehr nutzbar.

Es folgen Gespräche mit dem Liegenschaftsamt als „Hausherr“, die Suche nach einem geeigneten Sonnen- und Regenschutz und Planungen zur „Möblierung“ des (Rest-)Platzes. Zum Schutze des Heldbock-Käfers wurde ein Teil des bisherigen Platzes eingezäunt und steht nicht mehr zur Verfügung – Teile des Vorstands fühlen sich an dieser Stelle verfolgt, waren doch auch die Planungen für den Neubau im Klinikum durch den Heldbock beeinträchtigt…. (BILD)

Das Liegenschaftsamt bietet uns einen Ausweichplatz an (ca. 500 m Entfernung Richtung Dammerstock), verspricht aber auch, dass das Rest-Affenplätzle genutzt werden kann.

2. Akt (Hauptversammlung)

Lange wird bei der Mitgliederversammlung um die beste Lösung gerungen. Angefangen mit der Frage, ob das Fest auch unter den veränderten und widrigen Bedingungen stattfinden soll, über den Ersatz für das Indianerzelt bis hin zur Frage des optimalen Ortes. Das Ergebnis ist eindeutig: Ja, das Fest soll stattfinden, und dies am Affenplätzle. (BILD). Helfer tragen sich reichlich ein, es herrscht vorsichtiger Optimismus

Zwischenspiel(e)

Der Platz: wird eingesät und abgesperrt – reicht die Zeit? Zwei Tage vor dem Ereignis kommt die Entwarnung, das Absperrband ist weg, der Boden allerdings aufgeweicht.

Das Zelt: Hilfe kommt von den Organisatoren des Südstadtfestivals am 8. und 9. Mai – das dafür bestimmte Zelt kann zuvor von der BGS genutzt werden.

Und ein neuer Hauptakteur kommt ins Spiel: das Wetter. Wobei von unserem Wetterexperten noch halbwegs positive Signale kommen. Wird es „nur“ der übliche Mix aus Sonne und Regen sein?

3. Akt (1. Mai)

Ab dem Vortag regnet es nachhaltig, die ganze Nacht regnet es durch. Der Wetterbericht ist desaströs: kalt, non-stop-Regen. Der noch vor 7 Uhr besichtigte Platz ist völlig schlammig (BILD) und voller Pfützen. 7 Uhr Treffen des Vorstands und freiwilliger Helfer am Südwerk, Entscheidung zur Absage, Telefonate mit allen, die gerade auf dem Weg zum Platz sind bzw. im Laufe des Tages zur Unterstützung hatten kommen wollen.

Am Affenplätzle wird eine „Wache“ eingerichtet für die, die nicht erreicht werden konnten – der Fahrer von der Bäckerei Hatz, noch ein paar treue Helfer, und nicht zuletzt Familie Eicker (BILD).

Nachtrag:

Entschuldigung an diejenigen, die im Laufe des Tages zum Helfen hatten kommen wollen, die wir nicht erreicht hatten und die den Marsch im Regen zum Affenplätzle vergeblich angetreten sind.

Danke an alle, die uns an dem Tag helfen wollten, an die, die es am frühen Morgen taten und an die, die uns finanziell unterstützten.

Danke auch für die Tatsache, dass das Wetter wenigstens den ganzen Tag so furchtbar blieb: keinen Moment mussten wir überlegen, ob unsere Entscheidung richtig war! 

1. Mai 2015 – Radfahr- & Wandertag

Auch in diesem Jahr ist die Bürger-Gesellschaft der Südstadt wieder am 01. Mai mit dem „Radfahr- & Wandertag“ auf dem „Affenplätzle“ im Oberwald und sorgt für Speis und Trank! Ab 9:30 Uhr können Sie auf Ihrer Fahrradtour oder Wanderung bei uns Rast machen und an der kostenlosen Fahrradverlosung teilnehmen.

Wie immer ist auch die Firma „Zweirad Eicker“ mit einem Reparaturstand vor Ort.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch im Oberwald!  

1. Mai – Radfahr- & Wandertag

Auch in diesem Jahr ist die Bürger-Gesellschaft der Südstadt wieder am 01. Mai mit dem „Radfahr- & Wandertag“ auf dem „Affenplätzle“ im Oberwald und sorgt für Speis und Trank! Ab 9:30 Uhr können Sie auf Ihrer Fahrradtour oder Wanderung bei uns Rast machen und an der kostenlosen Fahrradverlosung teilnehmen.

Wie immer ist auch die Firma „Zweirad Eicker“ mit einem Reparaturstand vor Ort.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch im Oberwald!