Informationen aus und für die Südstadt Karlsruhe

Ein Brunnen für den Quartiersplatz

Uccellacci e uccellini

Große Vögel – kleine Vögel

Ein Brunnen für den Quartiersplatz bzw. Clara Immerwahr Platz

[WV] Auch die östliche Südstadt soll einen Brunnen erhalten. Als Standort ist der Clara Immerwahr-Haber Platz auserkoren. Der Kulturausschuss hat sich aus mehreren Entwürfen für die Realisierung des von Prof. Taddäus Hüppi eingereichten Entwurfes entschieden. Weder Anwohner noch die Bürger-Gesellschaft der Südstadt (BGS) wurden in diese Entscheidung einbezogen. Erst nach Rückfrage bei Bürgermeister Jäger wurden auf dessen Anregung Vertreter der BGS von Herrn Lindemann – Vorstand der Majolika Stiftung – zur Information in die Räumlichkeiten der Staatlichen Majolika Manufaktur am Ahaweg eingeladen. Dort hat er zusammenn mit

Herr Dr. Kistner – Geschäftsführer der Manufaktur – drei Vorstandsmitgliedern den Siegerentwurf im Modell vorgestellt und erläutert. Der Brunnen wird aus sechs, auf bis zu drei Meter hohen Edelstahlrohren befestigten, wasserspeienden Köpfen (…merkwürdiger junger und alter (auf jedenFall bunter…) Vögel…so der Künstler) bestehen. Der Brunnenboden, eine größere Ellipse aus blauen Fliesen in der eine mit grünen Fliesen versehene kleinere Ellipse eingebettet ist, wird eine Länge von 8 m und eine Breite von 2,5 m umfassen.

Der Künstler hofft mit dem Brunnen, dass man am Clara Immerwahr-Haber-Platz Ruhe finden kann und die Freiheit einer Art bewässerten Gartens, an dem sich Menschen in Ruhe lassen können oder auch ins Gespräch kommen und sich freuen an den Typen, die hier Wasser speien…

Der ausgewählte Entwurf fand auch den Gefallen der BGS Vertretung und es bleibt zu hoffen, dass die Realisierung gelingt, der Brunnen von den Me nschen in der “neuen Südstadt“ angenommen wird. Wenn dann auch noch der Weg zum neuen Brunnen für einen Spaziergang von Menschen der “alten Südstadt“ genutzt wird, könnte der Clara Immerwahr-Haber Platz mit dazu beitragen, dass die Südstadt zusammenwächst.