Informationen aus und für die Südstadt Karlsruhe

In eigener Sache…

[MH] Bürgervereine spielen in Karlsruhe traditionell eine besondere Rolle in der Kommunalpolitik. Sie sind Ansprechpartner für Verwaltung und Kommunalpolitiker, sie werden eingebunden in Entscheidungen die den jeweiligen Stadtteil betreffen. Beispiele unter vielen ist die Teilnahme an Sitzungen des Planungsausschusses oder die Beteiligung durch Anfragen der Verwaltung bei anstehenden Veränderungen.

Vielfältig hat sich die Bürger-Gesellschaft der Südstadt so in den 126 Jahren seiner Geschichte in die Veränderungsprozesse eingebunden und dabei die Interessen der Südstadt vertreten. Dazu kommt noch vieles andere: das Bemühen um Verbesserung der Wohnqualität, um Kooperationen mit anderen Vereinen und Institutionen und nicht zuletzt um ein partnerschaftliches Miteinander aller Bürgerinnen und Bürgern unseres Stadtteils. Feste werden organisiert oder mitgestaltet, Bürgertreffs veranstaltet und vieles mehr.

Es könnte sicherlich noch mehr sein und auch ganz Neues, Anderes könnte in Angriff genommen werden. Nur: Zeit und Kraft der Vorstandsmitglieder sind endlich!

Die Bürger-Gesellschaft der Südstadt hat über 700 Mitglieder, 11 davon sind derzeit im Vorstand der BGS, es wäre schön wenn wir mehr werden würden!